Netzinvestitionen unter Cost-Plus-Regulierung

Investitionen ins Stromnetz sind Voraussetzung für die erfolgreiche Weiterentwicklung der Schweizer Energiepolitik. Deren Finanzierung hängt massgeblich von der Anrechenbarkeit der Kapitalkosten der bestehenden Netzanlagen ab. Die Autoren zeigen auf, dass die aktuelle regulatorische Praxis unter dem Stromversorgungsrecht zu massgeblicher Ungleichbehandlung der Netzbetreiber und zur Gefährdung der Investitionssicherheit führt.

Artikel zum Download

Netzinvestitionen unter Cost-Plus-Regulierung


Über den Autor
Author
Ich beschäftige mich hauptsächlich mit Regulierungsmanagement, Transaktionsbegleitung, betrieblichem Rechnungswesen und Rechtsformänderungen. Als Experte und Gutachter bin ich für Energieversorger einerseits sowie für Verbände und Behörden andererseits tätig.

Weitere Beiträge von diesem Autor