Unselbständige Stromversorger im Spannungsfeld von Markt und Politik

Die anstehenden Herausforderungen im schweizerischen Strommarkt erfordern von den Verteilnetzbetreibern eine grundlegende Auseinandersetzung mit der unternehmerischen Zukunft. Ein zentraler Aspekt einer fundierten Überarbeitung der strategischen Ausrichtung ist auch die Überprüfung der bestehenden Rechtsform. Dies gilt insbesondere für bisher unselbständige öffentlich-rechtliche Unternehmungen. Mit einer Umwandlung in eine Aktiengesellschaft können viele Nachteile, die mit der Einbettung in die öffentlich-rechtlichen Strukturen verbunden sind, überwunden werden. Die Rechtsform der Aktiengesellschaft bietet dem Verteilnetzbetreiber eine Vielzahl von Vorteilen im Hinblick auf dessen strategische Ausrichtung und trägt den veränderten Gegebenheiten im Umfeld und im Markt angemessen Rechnung.

Artikel zum Download

Unselbständige öffentlich-rechtliche VNB


Über den Autor
Author
Ich beschäftige mich hauptsächlich mit Strategieentwicklung und Organisationsoptimierungen sowie Rechtsformänderungen.

Weitere Beiträge von diesem Autor